EIAB

Im September 2008 gründete Thich Nhat Hanh das "Europäische Institut für Angewandten Buddhismus" (EIAB) in Waldbröl, ca. 1 Stunde von Köln und Bonn entfernt.
Im EIAB kann man das ganze Jahr über Kurse zum Thema Achtsamkeit und Buddhismus besuchen. Die Kurse beinhalten dabei auch immer praktische Übungen. Whrend des Aufenthaltes lebt man mit der Gemeinschaft der Nonnen und Mönche und praktiziert Achtsamkeit.

Aus der Selbstbeschreibung des EIAB:
„Die Übenden lernen, sich stets ihres Körpers, ihres Geistes, ihrer Rede und ihres Handelns bewusst zu sein und die buddhistischen Lehren so anzuwenden, dass sie Stress und körperliche Schmerzen reduzieren sowie schwierige Emotionen und geistiges Leid wahrnehmen, annehmen und transformieren können. Die Übung der Achtsamkeit ist auch Grundlage des Konfliktlösungstrainings für Paare, Familien und Gruppen sowie für den Arbeitsalltag. Das EIAB möchte vor allem auch jungen Menschen helfen, eine spirituelle Dimension in ihrem Leben zu finden.
Die DharmalehrerInnen des EIAB geben ihr Verstehen und ihre Erfahrungen nicht nur durch Worte weiter, sondern auch durch ihre Gegenwart und die Art, den Alltag zu leben. KursteilnehmerInnen leben zusammen mit der ordinierten Gemeinschaft und profitieren so unmittelbar von der kollektiven Energie der Achtsamkeit und Konzentration. Von einer harmonischen Gemeinschaft umgeben zu sein, ist die beste Unterstützung für die Übenden.
Buddhismus, so wie er am EIAB gelehrt wird, ist keine Religion. Buddhistische Lehren werden hier in einer für das alltägliche Leben nutzbringenden Weise angeboten und gelebt. Menschen mit oder ohne religiösen Hintergrund können davon profitieren.
Die Kurse wenden sich an alle, die die Qualität ihres eigenen Lebens sowie das ihrer  Familien und Gemeinschaften verbessern möchten. Es werden keine akademischen Vorbedingungen gestellt, um einen Kurs am EIAB zu beginnen.“

Lage und Anfahrt
Das EIAB liegt in der Nähe von Köln in Waldbröl. Es ist umgeben von einer sehr schönen Landschaft mit viel Wald. Man kann sehr gut wandern und in der Kleinstadt Waldbröl kann man ggf. alles Nötige besorgen.

Adresse:
Europäisches Institut für Angewandten Buddhismus (EIAB)
Schaumburgweg 3,
D-51545 Waldbröl, Deutschland
+49 (0)2291 907 1373
Internet: www.eiab.eu
Email: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Anreise mit der Bahn:
Nahe gelegene Bahnhöfe sind Schladern an der Sieg (12 km) und Hennef (32 km).
Es gibt Buslinien sowohl von Schladern als auch von Hennef nach Waldbröl bis zum Busbahnhof Waldbröl ( ca. 20 bis 30 Min. zu Fuß vom EIAB entfernt).
Die Haltestellen mit der kürzesten Entfernung zum EIAB sind die Bushaltestelle „Waldbröl Kreissparkasse“ und „Waldbröl Krankenhaus“, ca. 10 Min. zu Fuß. Siehe www.vrsinfo.de (Verkehrsverbund Rhein-Sieg, Tel: 01803-504030) oder www.bahn.de für genaue Informationen.
Taxi-Service: Tel: 02291-6666 www.taxi-hertrich.de.

Anreise mit dem Flugzeug:
Flughafen Köln / Bonn
Taxis vom Flughafen Köln/Bonn: Peisker Auto-Ruf Waldbröl, Tel: 02291-92100, www.auto-ruf-waldbroel.de/preise.htm

Anreise mit dem Auto:
Anfahrt nach Waldbröl siehe www.waldbroel.de

Kurse im EIAB
Unter www.eiab.eu kann man das Kursprogramm einsehen und auch bestellen.
Die Angebote sind thematisch oder richten sich teilweise auch an bestimmte Berufsgruppen.

Leben und Praktizieren im EIAB
Auch außerhalb der feststehenden Kurse kann man für eine bestimmte Dauer im EIAB leben und mit der Gemeinschaft der Mönche praktizieren und natürlich auch an Kursen und allen offenen Angeboten teilnehmen. An- und Abreisetag ist jeweils der Freitag. Es wird ein Mindestaufenthalt von einer Woche empfohlen.
Wer länger als zwei Wochen bleiben möchte muss nach zwei wöchigem Aufenthalt einen Brief an die Gemeinschaft schreiben und anfragen. Die Gemeinschaft entscheidet positiv darüber, wenn jemand die Harmonie des Zusammenlebens nicht stört und ernsthaft praktizieren möchte.


Regelmäßige offene Angebote:

Tag der Achtsamkeit
Donnerstag und Sonntag. Der Tag beginnt um 9.15 mit einem Vortrag. Weitere Aktivitäten: Gehmeditation, gemeinsames Essen in Schweigen, Tiefenentspannung sowie ein gemeinsames Gespräch über unsere Praxis. Der Achtsamkeitstag endet um 16.00, Gäste sind auch ohne Anmeldung willkommen.

Grundlegende Achtsamkeit für unser tägliches Leben:
Immer Donnerstagabend, 19:00–21:00 Uhr
Es werden in offenen Treffen verschiedene Achtsamkeitsübungen eingeübt und darüber gesprochen

Gehmeditation
Jeden Tag, außer montags, findet um 11.00 eine Gehmeditation statt an der jeder teilnehmen kann.

Konzeptionierung und technische Umsetzung durch hobutech.